Blended Learning

Zufolge der Vielfalt der Aufgabenstellungen und weitreichender Anforderungen sind die Lehrinhalte in spezifischen Fachbereichen kontinuierlich gewachsen. Damit hat auch die Durchlaufzeit von Ausbildungen bzw. Lehrgängen zugenommen.

Zufolge zunehmender Ressourcenoptimierungen in Unternehmen sowie kontinuierlicher Beschäftigungsverhältnisse wird es immer schwieriger Zeit für mittel- und längerfristige Ausbildungen in Form von Anwesenheitslehrgängen zu finden.

Diesen wesentlichen Umständen Rechnung zu tragen hat sich die Lehrgangsform des „Blended Learning“ etabliert und wird auch ständig weiterentwickelt.
Dabei werden gemäß dem Begriff „blended – vermischt, geschnitten“ die Lehrgangsformen „Fernlehrgang“ (E-Learning) und Präsenzveranstaltung (Classroom-Lehrgang) miteinander kombiniert. Ziel dabei ist es den Anteil des Fernstudiums möglichst groß zu halten um die Anwesenheitszeiten bestmöglich zu reduzieren.

Wenn Sie nachstehende Fragen mit „Ja“ beantworten bzw. befürworten können, werden Sie an einer Ausbildung mittels Blended Learning allfällig Interesse finden.

  • Fachkräfte werden für wertschöpfende Aufgaben im Unternehmen gebraucht, längere Abwesenheiten stellen ein Ressourcenproblem dar
  • Aus- und Weiterbildung ist eine kooperative Aufgabenstellung von Arbeitgeber und Arbeitnehmer
  • Sie wollen sich berufsbegleitend weiterentwickeln
  • Sie wollen lernen wo, wann und wie es Ihnen passt, ein beigestellter Tablet-PC unterstützt Sie dabei (dieser geht in das Eigentum des Teilnehmers über)
  • Sie setzen inhaltliche Schwerpunkte und holen damit das Optimum für sich heraus
  • Sie sind diszipliniert (Selbstlernkompetenz) und gehen nach Plan vor
  • Sie haben keine Zeit sich längere Zeit in einen Lehrsaal zu setzen
  • Sie wollen Lerntempo und somit Lernfortschritt Großteils selbst bestimmen
  • Sie sind im Umgang mit IT-Methoden und Geräten versiert
  • Sie sind ein Lerntyp dem das Selbststudium entgegen kommt
  • Sie wollen keinen Zeitdruck und nehmen sich einerseits Zeit für Ihre Ausbildung und wollen andererseits von vorgegeben Kurstermine möglichst unabhängig sein
  • Die Flexibilität in der Zeiteinteilung ist Ihnen wichtig
  • Sie nutzen beide Lernsysteme online (via Internetplattform) und offline (Lehrinhalte offline am Tablet-PC und als gedruckte Skripten mittels Selbstdruck)
  • Eine größtmögliche örtliche Unabhängigkeit von einem Lehrort ist für Sie ein bestimmendes Kriterium
  • Sie wollen Ihren Lernfortschritt durch Prüfungsfragen je Fachgebiet selbst beurteilen
  • Sie wollen die schriftlichen Prüfungen je Fachgebiet möglichst individuell planen
  • Sie wollen Reise- und allfällige Nächtigungskosten vermeiden
  • Sie wollen die schriftliche Prüfungen je Fachgebiet (im Gegensatz zu einer schriftlichen Abschlussprüfung über alle Fachgebiete) frei wählbar aufteilen

In der SZA werden gegenständlich folgende Lehrgänge als Blended Learning-Lehrgänge angeboten:

  • International / Europaen Welding Specialist (IWS / EWS)
  • International / Europaen Welding Engineer (IWE / EWE)