Visuelle Prüfung (VT)

Allgemein

Wie auch bei allen weiteren Verfahren der zerstörungsfreien Prüfung liegt der Zweck der visuellen Prüfung in der Feststellung von Qualitätsmerkmalen eines Bauteils. Hier wird der Ist-Zustand mit dem Soll-Zustand verglichen.

Die visuelle Prüfung ist naturgemäß die erste Prüfung die an einem Prüfling vorgenommen wird und ist als Vorprüfung einer Schweißnaht nach EN ISO 17637 bei der Röntgenprüfung zwingend vorgeschrieben. Sie kann natürlich auch mit Hilfe ihrer Randgebiete (wie z. B. Replikatechnik, Endoskopie, Funkenprobe, uvm.)  zur Unterstützung eine Eindringprüfung (PT) oder einer Magnetpulverprüfung (MT) herangezogen werden.

Nähere Infos 

VT Stufe 1 

VT Stufe 2

VT Kombikurs