Durchstrahlungsprüfung (RT)

Allgemein

Die Durchstrahlungsprüfung ist ein Prüfverfahren, das den durchstrahlten Bereich des Werkstückes auf einem radiografischen Detektor abbildet. Der Detektor ist ein gut archivierfähiges Dokument, das zusammen mit dem Prüfprotokoll auszuwerten ist. Inhomogänitäten wie Poren oder Schlackeneinschlüsse erzeugen ein projiziertes Abbild. Die somit messbaren Ausdehnungen der Unregelmäßigkeiten wie Länge und Breite lassen sich direkt mit den zulässigen Zulässigkeitsgrößen aus den Regelwerken  vergleichen.

Nähere Infos

RT Stufe 1

RT Stufe 2