Metallaktivgasschweißen (MAG)

Beschreibung

Beim Metallschutzgasschweißen wird die Wärme eine Lichtbogens sowohl zum Aufschmelzen der Grundwerkstoffs als auch zum Abschmelzen einer vom Schweißgerät zugeführten endlosen Drahtelektrode verwendet. Zum Schutz des Schweißbads vor dem Sauerstoff der Umgebungsluft wird im Schweißbrenner ein Schutzgas (Aktivgas) zugeführt.

Ziel

Vermittlung von grundlegenden und weiterführenden Handfertigkeiten und Kenntnissen, die für die Herstellung von Verbindungen von Blechen und Rohren in allen Positionen erforderlich sind. Die Ausbildung beginnt mit Kehlnähten und führt über das Schweißen von Stumpfnähten bis zum Verschweißen von Rohren.

Lehrinhalte

  • Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz
  • Einführung in die Elektrik
  • Schweißausrüstung und Instandhaltung
  • Lichtbogen
  • Arbeitstechniken und Bedienung Geräte
  • Materialien Grund- und Zusatzwerkstoffe (Werkstoffe)
  • Schutzgase
  • Schweißnahtvorbereitung
  • Eigenspannung und Verzug
  • Normen (EN ISO 9606-1)
  • Schweißfehler
Kompetenz StatusLehrinhalte
Anfänger (Modul I)                    
  • Kehl- und Ecknähte an Blechen und Rohren in Ein- und Mehrlagentechnik
  • Stumpnähte an Blechen in Ein- und Mehrlagentechnik
  • Positionen PA, PB, PC
 
Fortgeschrittene (Modul II)                                 
  • Kehl- und Ecknähte an Blechen und Rohren in Ein- und Mehrlagentechnik
  • Stumpfnähte an Blechen in Ein- und Mehrlagentechnik
  • Positionen PD, PE, PF, PG
 

 

Die angeführten Lehrinhalte sind Inhalte von standardisierten Lehrgängen und können bei Individualausbildungen oder bei Praxistagen bedarfsorientiert abgeändert werden.

Anmeldung

Basis