Gasschmelzschweißen (Autogen)

Beschreibung

Beim Gasschmelzschweißen, oder auch Autogen-Schweißen genannt, wird die Wärme durch eine Flamme aus einer Mischung aus Acetylen und Sauerstoff erzeugt und der Zusatzwerkstoff von Hand zugeführt.

Ziel

Vermittlung von grundlegenden und weiterführenden Handfertigkeiten und Kenntnissen, die für die Herstellung von Verbindungen von Blechen und Rohren in verschiedenen Positionen erforderlich sind.
Die Ausbildung führt über das Schweißen von Stumpfnähten bis zum Verschweißen von Rohren.

Lehrinhalte

  • Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz
  • Ausrüstung und Gase
  • Arbeitstechniken und Bedienung Geräte
  • Brennschneiden
  • Materialien Grund- und Zusatzwerkstoffe (Werkstoffe)
  • Schweißpraxis
  • Eigenspannung und Verzug
  • Normen (EN ISO 9606-1 und ÖN M 7807)
  • Schweißfehler
  • Qualitätssicherung
Kompetenz StatusLehrinhalte
Anfänger (Modul I)                               
  • Stumpfnähten an Blechen in den Positionen PC und PE, Links- und Rechtsschweißen
  • Stumpfnähte an Rohren in der Position PA, Links- und Rechtsschweißen
  • Brennschneiden
  • Vorbereitung zur Prüfung EN ISO 9606-1, Stumpfnaht Rohr, Position PA
 
Fortgeschrittene (Modul II)            
  • Stumpfnähte an Rohren und Rohrverzweigungen in den Positionen PH, PC und H-L045, Links- und Rechtsschweißen
  • Vorbereitung zur Prüfung EN ISO 9606-1, Stumpfnaht Rohr, Position H-L045, und/oder ÖN M 7807 Installateurrohrschweißerprüfung
 

 

Die angeführten Lehrinhalte sind Inhalte von standardisierten Lehrgängen und können bei Individualausbildungen oder bei Praxistagen bedarfsorientiert abgeändert werden.

Anmeldung

Basis