Vorbereitungslehrgang IWS

Beschreibung

Dieser Lehrgang richtet sich an Personen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung in der Metallverarbeitung (Lehrabschluss), die über keinen sogenannten „direkten Zugang“ zum IWS / SWM –Lehrgang verfügen (gewerblicher Meister, Werkmeister, Absolvent Fachschule HTL).
Dieser Lehrgang ist als Tageslehrgang in der SZA konzipiert.

Ziel

Ziel dieses Lehrgangs ist es den Teilnehmern ohne eine gewerbliche Meisterprüfung, einen Werkmeisterabschluss oder eine 4-jährige technische Fachschule den Zugang zum IWS / WMS – Lehrgang zu ermöglichen (Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen).
Damit sollen die fachlichen Grundlagen für den nachfolgenden Lehrgang vermittelt bzw. aufgefrischt werden.

Lehrinhalt

In dem Vorbereitungslehrgang werden folgende Grundlagen vermittelt bzw. aufgefrischt:

  • Schweißverfahren und Ausrüstung (Überblick über die Schweißprozesse und deren Merkmale, Elektrotechnik)
  • Werkstoffe und deren Verhalten beim Schweißen (Werkstoffkunde, metallische Produkte, Grundlagen Chemie)
  • Konstruktion und Berechnung (Technisches Rechnen, Maßeinheiten, Fachzeichnen, Mechanik und Beanspruchungsarten)
  • Fertigung und Anwendungstechnik (Metallbearbeitung, Spannungen und Verzug)

Der Lehrgang wir mit einer schriftlichen Prüfung abgeschlossen.

Zugangsvoraussetzungen

Personen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung (Lehrabschluss) in der Metallverarbeitung und einer dreijährigen einschlägige Fachpraxis.

Weiterführende Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen sowie zu den IIW / EWF – Lehrgängen erhalten Sie "Der Weg zur Schweißaufsichtsperson".

Anmeldung

Basis