Verlängerungsprüfung

Beschreibung

Dieser Prüfungslehrgang richtet sich an Fachkräfte die als KunststoffrohrlegeIn mit einer gültigen ÖVGW-Bescheinigung (siehe auch Zugangsvoraussetzungen) tätig sind und deren Gültigkeit und somit die Berechtigung verlängern wollen.
Gemäß der Richtlinie ÖVGW G 0322 / W106 sind Berechtigungen (ÖVGW-Bescheinigungen) zur Herstellung und Verlegung von Kunststoffrohrleitungen für 3 Jahre gültig. Mit Ablauf dieses Zeitraums sind die erforderlichen Kompetenzen wiederkehrend nachzuweisen

Wie bei der Erstqualifikation ist vor Beginn des Prüfungslehrgangs der angestrebte Anwendungsbereich

  • Wasser
  • Gas
  • Wasser und Gas

festzulegen.

Ziel

Wiederholung und Auffrischung von Kenntnissen und Fertigkeiten, die für eine anforderungs- , fach- und normgerechte Verbindung und Verlegung von Rohrleitungen aus Kunststoff erforderlich sind. Mit einer erfolgreichen Abschlussprüfung (Theorie und Praxis) sollen die aufrechten Kompetenzen nachgewiesen und eine vorliegende Berechtigung zur Schweißung und Verlegung von Wasser- und/oder Gasrohrleitungen aus Kunststoff (ÖVGW-Bescheinigung) für weitere 3 Jahre erneuert werden.

Lehrinhalte

In einem reduzierten theoretischen Teil des Lehrgangs werden die Grundlagen der Bereiche Wasser und Gas, die Werkstoffkunde für Kunststoffe, die Schweißverfahren und –geräte, die Verlegetechnik, der Rohrleitungsbau sowie Normen und Richtlinien aufgefrischt und allfällige Neuerungen behandelt.

In einem reduzierten Praxisteil werden die entsprechenden Verbindungsarten im Sinne einer Vorbereitung auf die Prüfung wiederholt. Nach Maßgabe der Erstprüfung und der angestrebter Berechtigung (Wasser bzw. Gas) sind die Verbindungsarten nach definierten Regeln zu kombinieren.

Die Prüfung hat einen theoretischen Teil mit einer schriftlichen Prüfung und einen praktischen Teil mit der Anfertigung von definierten Prüfstücken.

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Teilnahme am Prüfungslehrgang und die Zulassung zur Prüfung ist eine gültige Bescheinigung „KunststoffrohrlegerIn“. Die Toleranz für die Re-Qualifizierung beträgt +/- 6 Monate bezogen auf das Gültigkeitsdatum der Bescheinigung.

Anmeldung

Basis