Blended Learning IWE

Beschreibung:

IIW-Lehrgang – Schweißaufsichtspersonal mit umfassenden technischen Kenntnissen (Teil 1 + Teil 2)  in Form eines Blended Learning Lehrganges.

Blended Learning ist eine Mischung aus Selbststudium (Fernlehrgang) und Präsenzveranstaltungen in der SZA.

Die Ausbildung zum IWE Lehrgang Blended Learning setzt sich aus 4 Modulen laut der IIW Richtlinie IAB 252r1-11 zusammen.

  • Modul 1: Schweißverfahren und Ausrüstung
  • Modul 2: Werkstoffe und deren Verhalten beim Schweißen
  • Modul 3: Konstruktion und Berechnung
  • Modul 4: Fertigung und Anwendungstechnik

Der Lehrgang beinhaltet das multimediale Lernprogramm zum Selbststudium (Distance Learning). Die Lernplattform beinhaltet folgende Funktionalitäten:

  • Visualisierung des Lehrgangsinhalts in allen Teilen und mit allen Funktionalitäten
  • ein durch Fachtutoren betreutes Internetforum
  • Übungsaufgaben zu den jeweiligen Fachgebieten zur Lernerfolgskontrolle (keine Prüfungsrelevanz)
  • ein Teilnehmerforum zum Informationsaustausch zwischen den Teilnehmer/innen
  • eine Kommunikation mit Fachpersonal und mit dem Kursreferat der SZA via Email
  • eine für jeden/jede Teilnehmer/in einsehbare Terminplanung für Informations- und Lehrveranstaltungen

Die Anwesenheitspflicht des/der Teilnehmer/in bei Lehrveranstaltungen in den Räumlichkeiten der SZA beträgt in Summe über den ganzen Lehrgang zwischen 5 und 6 Wochen. (Bei einem vollumfänglichen Tageslehrgang ohne Distance Learning beträgt die Anwesenheitspflicht 12 Wochen)

Ziel:

Ziel des Lehrganges ist die Vermittlung des Wissens zur Ausbildung zum International Welding Engineer, insbesondere aus den Bereichen Schweißverfahren und Schweißausrüstung, Werkstoffe und deren Verhalten beim Schweißen, Konstruktion und Gestaltung, Fertigung und Anwendungstechnik.

Die Anwendung eines interaktiven und multimedialen Lernprogramms zur Individualisierung des Lernens und zur Reduktion von Präsenzzeiten für Lehrveranstaltungen in der SZA in einer Größenordnung von bis 50%. Das interaktive Lernprogramm vermittelt die Kenntnisse des gesamten IWE Lehrgangs (Teil 1 + Teil 2).

Nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung erhalten die teilnehmenden Personen das international anerkannte Diplom des International Institute of Welding zum International Welding Engineer. Mit dem Abschluss des IWE kann ein nationales Schweißtechnologen Zeugnis gesondert beantragt werden. (kostenpflichtig)

Voraussetzung:

  • Nachweis der DI – Urkunde oder der Ing. Urkunde mit einem zusätzlichen Nachweis einer dreijährigen gehobenen Tätigkeit in einem Schweißbetrieb
  • Nachweis von Schweißerschulungen in den Verfahren Autogen, E-Hand, WIG, MAG/MIG (Mindestanforderung je 10 Lehreinheiten pro Schweißverfahren)

Lehrgangsdauer:

  • ca. 5 Wochen Präsenzphase in der SZA + Selbststudium

Kursdaten:

Beginn des Blended Learning Lehrgangs ist jederzeit möglich!

Präsenzphase in der SZA:

Fachgebiet 1:          MCT Test:

Fachgebiet 4:          MCT Test:

Fachgebiet 2:          MCT Test:

Fachgebiet 3:          MCT Test:

Infoveranstaltungen nach der Anmeldung:

Nach Vereinbarung

 

Terminänderungen vorbehalten!

Aktuelles

SONY DSC

Blended Learning IWE

Mehr...

Schweissen Logo neu

Messe SCHWEISSEN 2015

Mehr...

SONY DSC

Jugend Schweiß Master 2014 – Landesbewerb Wien in der SZA

Mehr...

SONY DSC

Die aktuellesten News aus der SZA finden Sie hier

Mehr...

slider_img3

Ausbildung bei der SZA: Theorie-, Praxis- und ZfP-Lehrgänge Allgemein

Mehr...

Schweißtechnische Zentralanstalt (SZA)

Institut der Schweiß-, Verbindungs- und Prüftechnik
Arsenal, Objekt 207
1030 Wien, Austria

Telefon: +43 (0) 1 798 26 28-0
Telefax: +43 (0) 1 798 26 28-19
E-Mail: office@sza.at
Web: www.sza.at

Rechtsform: Verein
Vereinsregister: ZVR-Zahl: 657196672
UID Nr.: ATU16370709

Präsident: Senator h.c. TR DI Alfred Freunschlag
 

Webdesign by wkdesign